David Andruss

Feb 22nd, 2012 | By | Category: WHO is WHO

David Andruss, unser Pianist und Arrangeur begleitet alle Schüler
– so oft sie wollen – auf seinem Steinway Flügel.

David Andruss hat für das Deutsche Suzuki Institut
bisher 15 CDs aufgenommen:

6 CDs: Schritt für Schritt, Band 1A – 3B (Alfred Verlag)
4 CDs: Vorspiel-Training / Recital Training, Band 1 & 2 (Edition Peters)
2 CDs: Notenlesebücher, Band 1 & 2 (Alfred Verlag und Deutsches Suzuki Institut)
1 CD: So macht Violintechnik Spaß / Enjoying Violin Technique ( Deutsches Suzuki Institut)
2 CDs: BASICS for YOUNG VIOLINISTS, Band 1 (In Vorbereitung für Edition Peters)

Auf den CDs sind viele Stücke in verschiedenen Tempi eingespielt sowie wichtigste vorbereitenden Übungen. Sie laden zum Zuhören und zum Mitspielen ein.
Das Musizieren mit einem erstklassigen und immer geduldigen (!) Partner am großen Steinway-Flügel macht natürlich mehr Spaß, als ganz allein zu spielen. Außerdem werden besonders durch das Üben in verschiedenen Tempi Sicherheit und Präzision gefördert sowie die Motivation gesteigert. Die eigens für diese CDs komponierten Klavierbegleitungen von David Andruss wen auf eine einfühlsame Art das Lernen von bestimmten Bewegungsabläufen und Klangvorstellungen unterstützen. Sie
sind so einfallsreich und voller musikalischer Phantasie, daß die Schüler angeregt werden, jedes Stück wieder und wieder zu spielen.

VITA

David Andruss, geb. in Los Angeles, begann bereits im Alter von drei Jahren Klavier zu spielen. An der University of Southern California und anschließend an der  Northern Illinois University in DeKalb, studierte er Klavier, Cembalo und Pädagogik. Durch ein Fulbright Stipendium kam David Andruss nach Saarbrücken. Dem Konzertreife-Diplom folgte das begehrte Meisterklassediplom in der Klasse von Bernd Glemser (Musikhochschule Würzburg).

Neben weiteren Wettbewerben gewann Andruss bereits in jungen Jahren den ersten Preis beim internationalen Klavierwettbewerb der Young Keyboard Artists Association in Kalifornien.

Überdies erhielt er zweimal in Folge den ersten Preis des Chicago Chopin Wettbewerbs. Es folgten solistische und kammermusikalische Auftritte, u.a. in Los Angeles, Chicago, New York, Salzburg, Berlin und vielen anderen Großstädten. Als Mitglied der Philharmonischen Werkstatt Schweiz für Klavier, Celesta und Orgel bestritt er zahlreiche Konzerte, u.a. in der Tonhalle Zürich, im Casino Basel und im Konzerthaus Luzern. Beim Osterfestival der Internationalen Jungen Orchester Akademie (IJOA) in Bayreuth war er Dozent, sowie Leiter und Solist der Festival Strings (Kammerorchester) mit Auftritten u. a. in der Markgräflichen Oper.

Neben seiner Tätigkeit als Konzertpianist hat Andruss niemals seine pädagogischen Ziele aus den Augen verloren. Für Yamaha Europe mitkonzipierte er die Klavierschule Keys4Music, die besonders wegen ihres innovativen Umgangs mit den Anfängern des Klavierspiels auf Begeisterung stößt. David Andruss leitet seitdem Seminare in ganz Europa, um Lehrer für dieses Programm auszubilden.
Mit der Leiterin des Deutschen Suzuki Instituts spielte Andruss bereits dreizehn CDs mit eigenen Klavierbegleitungen für die Violinschulen Schritt für Schritt (Alfred Verlag) / Step by Step und Recital Training (Edition Peters) ein.

Anlässlich einer Konzertreise in die USA im Jahr 2005 wurde David Andruss eine besondere Ehre zuteil: Der international bekannte amerikanische Komponist Henry Martin (New York) beauftragte ihn mit den offiziellen Uraufführungen seiner Werke im europäischen Raum.

Zu den pianistischen Tätigkeiten David Andruss‘ gehören Rundfunk-Einspielungen und Live-Übertragungen, Soloauftritte, Uraufführungen, Kammerkonzerte und vor allem Gesprächskonzerte in Europa und in den U.S.A.

Ihr Kommentar